Handgezeichnete Comics

Comics sind einfach perfekt, um lustige Geschichten oder Situationen zu erzählen. Das kann in einzelnen Episoden passieren oder in spannenden Fortsetzungen.

Weil Comics oft in Zeitungen oder Newslettern auftauchen, sind die Hauptfiguren echte Dauerbrenner! Du erkennst sie immer wieder und sie wachsen dir richtig ans Herz.

Die Charaktere haben ihre ganz eigenen Macken, aber genau das macht sie so liebenswert. Sie bringen die wichtigsten Werte eines Unternehmens in verschiedensten Situationen rüber.

Warum ein Comic?

Comics haben einen hohen Wiedererkennungswert.

Sie fallen auf, wecken Neugierde, Interesse und Spaß.

Der Leser, der potenzieller Kunde sein kann, identifiziert sich mit den Figuren.

Die Hauptfiguren in den Comics sind wichtige Sympathieträger.

Die Vorfreude auf die nächste Folge erzeugt eine starke Kundenbindung.

Für wen sind Comics interessant?

Für Firmen, die ihrem eher trockenen, nüchternen, sachlichen oder anonymen Image ein persönliches und sympathisches „Gesicht” geben möchten, um frischen Wind reinzubringen. Das können z. B. Steuerberater, Juristen, IT-Unternehmen, aber auch Vereine sein.

Für alle, die eine regelmäßige Kommunikation mit ihren Kunden, Klienten und/oder Mitgliedern pflegen (z. B. in Form von Newslettern oder Katalogen) und dazu einen Aufhänger, ein „Gesicht”, brauchen, um die LeserInnen zu fesseln & Neugierde auf die nächste Ausgabe zu wecken.

Wo können die Comics veröffentlicht werden?

Auf der Homepage eines Unternehmens

Zum Beispiel können die verschiedenen Produkte oder Dienstleistungen in Form eines Comics erklärt werden.

Auch für einen Blog ist ein Comic eine gute Variante, um sich von der breiten Masse abzuheben!

In digitalen oder gedruckten Newslettern.

So hat man in jedem Newsletter direkt einen Aufhänger, auf den man das aktuelle Thema der Ausgabe beziehen kann.

Eine tolle Möglichkeit, um die Abonnenten zum weiteren Lesen zu motivieren!

In regelmäßigen Veröffentlichungen

Das können beispielsweise Kataloge sein, die saisonal gedruckt werden. 

Auch für Broschüren, die zu Werbezwecken dienen, ist es eine hervorragende Variante mit hohem Wiedererkennungswert!

Ein von mir entworfener Comic

Anja das Nilpferd habe ich euch schon bei meinen Sympathiefiguren vorgestellt.

Jeremy ist der Gründer und Leiter der Cheerleadertruppe „Chaoten“. Er bat mich, aus Anja einen Comic für das vierteljährlich erscheinende Vereinsheftchen zu entwickeln.

Nachdem Anja das Nilpferd als Sympathiefigur geboren war, brauchte es nun noch einen Gegenpart für die Comic-Serie. Wer könnte sich dafür besser eignen als der Trainer „Jerry”. Da die Figur einer Maus noch frei war, ließ ich den Trainer in diese Rolle schlüpfen. So wurden die beiden die Protagonisten der Comicserie „Jerry und Anja – zwei Chaote”, die bei ihrer rheinhessischen Leserschaft mit ihrem aberwitzigen Schlagabtausch schon eine Menge Fans gewinnen konnten.

Klingt interessant für dich?

Dann lass uns mal sprechen!

Schreib mir gerne deine Ideen und/oder Wünsche – dann schauen wir gemeinsam, wie wir es am besten umsetzen können! Oder wünschst du dir noch mehr Infos? Dann lass uns am besten einen Termin vereinbaren und alles gemeinsam besprechen!